Bergungsgruppe 2 Typ A

Die 2. Bergungsgruppe (B2) rettet ebenfalls Menschen und Tiere und birgt Sachwerte aus Gefahrenlagen. Sie führt Sicherungsarbeiten in Schadenstellen durch, leistet leichte Räumarbeiten und richtet Wege und Übergänge her. Ferner unterstützt sie technisch und personell die Bergungs- und Fachgruppen bei der Erfüllung ihrer Aufgaben. 

Die B2 wird durch einen Gruppenführer, unterstützt durch einen Truppführer, geleitet.

 

Auch hier sind Personal und Ausstattung auf die Bewältigung eines möglichst breiten Aufgabenspektrums ausgerichtet. Die 2. Bergungsgruppe ist neben einer der Ausstattung der 1. Bergungsgruppe weitgehend ähnlichen Grundausstattung mit zusätzlichen, alternativen oder leistungsfähigeren Geräten ausgerüstet. Insbesondere gehören dazu Geräte zur Erzeugung von elektrischer Energie und entsprechende Arbeitsgeräte.

 

Der markanteste Unterschied zur 1. Bergungsgruppe liegt eben darin, dass der Großteil der maschinellen Ausstattung elektrisch angetrieben wird. Grund hierfür ist der Vorteil auch in beengten Räumen arbeiten zu können, da elektrische Maschinen keine Abgase produzieren. 

So verliert die B2 zwar etwas Zeit beim Stromleitungen verlegen, ist danach allerdings in der Lage auch in engen Trümmern zu arbeiten, um beispielsweise Verschüttete oder Eingeschlossene zu befreien, ohne diese mit Abgasen oder lauten Motorgeräuschen zu belasten.

 

Die Aufgaben der 2. Bergungsgruppe im Einzelnen:

 

  • das Erkunden von Schadenslagen/Schadensstellen 
  • sie dringt durch Überwinden oder Wegräumen von Hindernissen zu Schadenstellen vor 
  • sie ortet Verschüttete und Eingeschlossene 
  • sie rettet Verschüttete und Eingeschlossene und leistet dabei "Erste Hilfe" 
  • sie transportiert Verletzte aus Gefahrenbereichen 
  • sie führt technische Sicherungsarbeiten durch und legt ggf. einsturzgefährdete Bauwerksteile nieder 
  • sie rettet Tiere und birgt Sachwerte und transportiert diese aus Gefahrenbereichen 
  • sie birgt Leichen und Kadaver 
  • sie bekämpft im Rahmen von Rettungs-/Bergungsmaßnahmen besondere Gefahren (z. B. Wasser, Entstehungsbrände etc.
  • sie leuchtet Schadenstellen aus 
  • sie baut behelfsmäßige Stege und kleine Brücken 
  • sie rettet Menschen und Tiere und birgt Sachwerte aus Wassergefahren 
  • sie leistet Arbeiten bei Uferbefestigungen, Damm- und Deichsicherung 
  • sie beräumt Schadenstellen zur Beseitigung anhaltender Störungen 
  • sie unterstützt technisch andere Bergungs- und Fachgruppen 
  • sie versorgt andere Bergungs- und Fachgruppen mit zusätzlicher elektrischer Energie.

 

Sonderfunktionen der Fachhelfer der 2. Bergungsgruppe (Überschneidungen möglich):

4 x Atemschutzgeräteträger

2 x Kraftfahrer CE  / Sprechfunker (GKW 2)

2 x Bediener Motorsägen

1 x Sanitätshelfer

1 x THW-Schweißer /-Brennschneider

1x Maschinist Stromerzeuger

 

 

Gruppenführer ist Florian Sauerländer. 


nach oben