30.06.2020

THW Lemgo im Corona Einsatz in Gütersloh

Bis vergangene Woche dachten sich wohl noch alle Ortsverbände im Regionalstellenbereich Bielefeld, das Ostwestfalen Glück gehabt hat und es war eine relative „ruhige“ Corona Zeit im Bezug auf Einsätze.

Doch wir alle haben letzte Woche erfahren, dass sich das schnell ändern kann.

Vergangene Woche stellte zunächst die Fachgruppe Logistik aus dem Ortsverband Gütersloh die Anfrage, ob unser OV Koch die Logistik mit unterstützen kann um die Einsatzkräfte vor Ort zu verpflegen. Dieser ist nun bereits seit dem 24. Juni im Einsatz. Zusätzlich war vom 24. bis 28. Juni der Zugführer des Ortsverbandes im Einsatz, der hat Fachgruppe Führung und Kommunikation des Ortsverbandes Detmold mit unterstützt.

INFO Fachgruppe Logistik

·         50 Helferinnen und Helfer für Verpflegung.

·         04:00 Uhr Beginn der Frühschicht

·         Pro Tag ca. 700 Lunchpakete

·         750 Mittagessen

·         350 Abendessen

Unterstützt wird die Fachgruppe vor Ort mit Helfern und Material aus Dortmund und Münster.

Am 24.06. kam ebenfalls kurz vor Mitternacht die Alarmierung für die Fachgruppe Trinkwasserversorgung (TW).

Ähnlich wie im Kreis Lippe sollte es in Gütersloh einen „Corona Drive In“ geben, in welchem die Einwohner des Kreises Gütersloh mit dem Auto zu den Tests fahren können.

Die Infrastruktur (Wasser und Strom) des alten Flughafens in Gütersloh war jedoch seit längerem nicht mehr in Betrieb.

Aufgabe war es nun, möglichst schnell das komplette Material der Trinkwasseranlage inklusive Labor zu verladen und die Anlage vor Ort zeitnah in Betrieb zu nehmen. Frischwasser wird vor Ort für die Hygiene der Einsatzkräfte benötigt und war zwingend notwendig für die Eröffnung der neuen Teststation.

Unterstützt wurde die Fachgruppe TW von Helferinnen und Helfern der Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung (N) und der Bergungsgruppe (B).  Für Außenstehende ist schwer sich vorzustellen wie viel Material für den Betrieb der Anlage benötigt wird, wenn all die Kisten und Module der Anlage verladen werden müssen und dieses Material anschließend auch verbaut wird. Bei Einsätzen einer solchen Größenordnung greift bei uns eine Hand in die andere. Durch gemeinsame Dienstabende und Übungen wissen auch Helferinnen und Helfer aus anderen Einheiten welche Aufgaben beim Aufbau zu erledigen sind.

Am späten Nachmittag produzierte die Anlage bereits Trinkwasser und im Zusammenspiel mit fast allen Ortsverbänden des Regionalstellenbereichs konnten am frühen Abend die ersten Autos, für die Testung, durch den Fliegerhorst fahren. Seit dem Wochenende wird die Fachgruppe TW von Helferinnen und Helfern aus den Ortsverbänden Ibbenbüren und Zwickau unterstützt.

Am 25. Juni waren aus dem Regionalstellenbereich zwischenzeitlich 140 Einsatzkräfte in Gütersloh im Einsatz. Aus den Ortsverbänden Gütersloh, Lemgo, Detmold, Halle, Vlotho, Herford, Bünde, Bielefeld und Minden. Ebenfalls Unterstützung kam aus dem Ortsverband Lüdenscheid, die Ortsverbände Münster und Dortmund haben die Verpflegung unterstützt. Nicht zu vergessen all die anderen Hilfsorganisationen sowie die Bundeswehr, Feuerwehr und die Polizei.

 

Weitere Fotos finden Sie hier

 

Text & Fotos : Jennifer Reineke


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: