30.06.2020

Corona-Ausbruch im Kreis Gütersloh_Update30.06.

Bielefeld: Einheiten des Technischen Hilfswerks helfen bei Corona-Bekämpfung im Kreis Gütersloh. Über 160 Einsatzkräfte aus dem Regionalbereich Bielefeld unterstützen bei der Verpflegung, Logistik und Infrastruktur im Kreis Gütersloh.   Hier ein kleiner Überblick was die THW Einheiten die letzten Tage geleistet haben.

30.06.2020: Aktuell sind 105 THW Helferinnen und Helfer im Einsatz.

Die Mitarbeiterinnen der Firma Tönnies, die in Sammelunterkünften leben und sich mit dem Corona-Virus infiziert haben, sollen eine separate Unterkunft erhalten. Dazu werden die vorgesehenen Unterkünfte von den THW Einsatzkräften mit Betten, Tischen und Stühlen ausgestattet. Die Bergungsgruppen der Ortsverbände Minden, Lübbecke und Vlotho übernehmen zum Aufbau vor Ort. Die Fachgruppen Notversorgung und Notinstandsetzung der Ortsverbände Bünde, Detmold, und Herford verladen und transportieren die Tische und Stühle zu den vorgesehenen Häusern.

Der Einsatz wird von den Zugtupps der Ortsverbände Bielefeld und Herford vor Ort koordiniert und geleitet. Insgesamt sind rund 50 Einsatzkräfte in diesem Einsatzabschnitt tätig.

Die Anzahl der zu verpflegenden Einsatzkräfte ist abermals angestiegen. sodass die Verpflegungseinheit mittlerweile rund 800 Personen mit Frühstück und Mittagessen sowie 350 Personen mit Abendessen versorgt.

Die Mahlzeiten werden von der Verpflegungseinheit des THW Ortsverbandes  Gütersloh zusammen mit den ausgebildeten Köchen aus dem Regionalbereich Bielefeld und den Einheiten aus Dortmund und Münster zubereitet. An der Verpflegung sind rund 40 Einsatzkräfte beteiligt.

Es werden weiterhin täglich ca. 500 Pakete an die sich in Quarantäne befindenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Tönnies verteilt. Die Zusammenarbeit zwischen dem DRK und den insgesamt 18 THW Einsatzkräften funktioniert weiterhin sehr gut.

Zudem betreiben 7 Helferinnen und Helfer weiterhin die Trinkwasseraufbereitungsanlage und versorgen damit das Testzentrum mit aufbereitetem Wasser.

Die Vertretung des THWs in der Einsatzleitung wird durch den Fachberater des Ortsverbands Gütersloh sichergestellt.

 

 

29.06.2020: Die Anzahl der zu verpflegenden Einsatzkräfte ist angestiegen, sodass die Verpflegungseinheit mittlerweile täglich 750 Personen mit Frühstück und Mittagessen sowie 350 Personen mit Abendessen versorgt.

Die Mahlzeiten werden von der Verpflegungseinheit des THW Ortsverbandes  Gütersloh zusammen mit den ausgebildeten Köchen aus dem Regionalbereich Bielefeld und den Einheiten aus Dortmund und Münster zubereitet.

Es werden weiterhin täglich ca. 500 Pakete an die sich in Quarantäne befindenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Tönnies verteilt

Zudem ist weiterhin die Trinkwasseraufbereitungsanlage in Betrieb, die das Testzentrum mit aufbereitetem Wasser versorgt.

Weiterhin wird das THW durch einen Fachberater in der Einsatzleitung vertreten.

 


27.06.2020: Der Gesundheitsminister aus Nordrhein-Westfalen Karl-Josef Laumann war zu Besuch im Testzentrum des Kreises Gütersloh. Bei einem Besuch der Einsatzkräfte vor Ort hat er sich über den Einsatz der Trinkwasseraufbereitungsanlage des Ortsverbandes Lemgo informiert. Herr Laumann bedankte sich für die Arbeit der ehrenamtlichen Einsatzkräfte in dieser Lage.

 

Der Gütersloher Landrat bedankte sich bei einem Besuch im THW Ortsverband Gütersloh  persönlich bei den 45 ehrenamtlichen Einsatzkräften der Verpflegungseinheit für die gute und abwechslungsreiche Verpflegung von über 500 Personen täglich.

Die Verpflegungseinheit setzt sich zusammen aus ausgebildeten Feldköchen aus den Ortsverbänden Bielefeld, Bünde, Detmold, Dortmund, Gütersloh, Lemgo, Minden und Münster.

Die Koordinierung und Leitung der Lebensmittelversorgung des Roten Kreuzes wurde durch 13 Einsatzkräfte aus Bielefeld, Detmold, Lemgo und Dortmund weitergeführt.

Weitern wird das THW durch einen Fachberater in der Einsatzleitung vertreten.

 

26.06.2020: Für die Teststellen im Kreis Gütersloh, haben die Ortsverbände (OV) des Technischen Hilfswerks einige Aufgaben übernommen. Die Einsatzkräfte aus den Ortverbänden Bünde, Herford und Vlotho koordinierten und kommissionierten die Schutzbekleidung für das Personal der Testzentren.

Der Zugtrupp des Ortsverbands Vlotho übernahm die Führung und Kommunikation aller Einheiten auf dem ehemaligen englischen Militärgelände in Harsewinkel Marienfeld.

Um den Betrieb des Testzentrums zu ermöglichen, stellt die Fachgruppe Elektroversorgung aus dem OV Halle die Stromversorgung mit Hilfe eines Netzersatzaggregats  (NEA) sicher. Zeitgleich baute die Fachgruppe Trinkwasserversorgung aus dem Ortsverband Lemgo ihre Trinkwasseraufbereitungsanlage auf, das gereinigte Wasser wird beim Betrieb der Teststelle für die Handwaschbecken und sanitäre Anlagen verwendet. Um die Anschlüsse der Dusch- und Waschcontainer für Frisch- und Abwasser fachgerecht zu montieren, ist die Fachgruppe Infrastruktur aus Lüdenscheid angerückt.

Das Deutsche Rote Kreuz wird bei der Kommissionierung der Lebensmittel weiterhin durch die Fachgruppe Führung und Kommunikation aus dem OV Detmold unterstützt. Der OV Bielefeld löste ab Nachmittag die Detmolder ab. Zudem halfen Bielefelder und Gütersloher Einsatzkräfte bei der Kommissionierung der Lebensmittelpakete.

Im THW Ortsverband Gütersloh wird die Verpflegung für die Einsatzkräfte und den Krisenstab zubereitet. Die Verpflegungseinheit wurde durch Köche aus den Ortsverbänden Bielefeld, Bünde, Detmold, Lemgo und Minden verstärkt. Da sich die Anzahl der zu verpflegenden Personen deutlich gesteigert hat, sind die Verpflegungseinheiten aus Münster  und Dortmund mit Material eingetroffen. Der Aufbau der weiteren Feldküchen fand bereits heute Nachmittag statt.

Am 26.06.2020 waren über 160 Einsatzkräfte des Technischen Hilfswerks im Einsatz.

 

25.06.2020: Der THW Ortsverband (OV) Gütersloh unterstützt die Lebensmittelverteilung des DRK für den Kreis Gütersloh durch Transporte und Kommissionierung der Lebensmittel.

Die Fachgruppe Führung und Kommunikation aus dem THW OV Detmold und der Zugtrupp des THW OV Gütersloh koordinieren die Verteilung an mehr als 500 Haushalte im Kreisgebiet Gütersloh.

Zusätzlich wird die Verpflegungseinheit Gütersloh von weiteren ausgebildeten Köchen aus den THW Ortsverbänden Bielefeld, Detmold, Lemgo und Minden verstärkt.

 

25.06.2020: Die Fachgruppe Logistik des THW Ortsverbandes Gütersloh hat am Wochenende zusammen mit dem DRK die Verpflegung der COVID-19 Test-Teams übernommen. In ihrer Unterkunft haben zehn ehrenamtliche Einsatzkräfte über 600 Lunchpakete zubereitet.

Am Montag, den 22.06.2020 wurden weitere 200 Verpflegungspakete für die mobilen Test-Teams vorbereitet und gepackt. Zur Unterstützung lieferte der THW OV Bielefeld eine weitere Feldküche und Kochausstattung nach Gütersloh.

 

Die THW Bergungsgruppen Bielefeld und Halle unterstützten zudem den Aufbau der bauten Tische und Bänke zum Aufenthalt und als Verpflegungsort der Polizei auf. Zudem leisten sie technische Unterstützung beim Abladen und Transport mit dem Bielefelder Bergeräumgerät.  

 

Text & Fotos: Regionalstelle THW Bielefeld


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: